Aktionstage! Beachten Sie unsere Gratiszugaben im Warenkorbbereich          Corona-Krise: Wir liefern weiterhin täglich aus!

Überzeugen Sie sich von unserer Produktqualität!

×

  attraktive Rabattstaffel

  Kostenloser Versand (D) ab 30,- € Bestellwert

  Sicher einkaufen dank SSL

Über uns

Erst vor wenigen Jahren sind die Nemshop-Gründer, bis dahin noch voll auf die Schulmedizin und die von ihr fortlaufend verkündeten technischen Fortschritte vertrauend, auf naturheilkundliche Behandlungsmethoden aufmerksam geworden. Am eigenen Leib durften wir erleben, wie aus ärztlicher Sicht nur schwierig bzw. operativ zu behandelnde Leiden überraschend und mit einfachsten Mitteln verschwanden. Darunter sogar eine nach aktuellem medizinischen Stand nicht heilbare Autoimmunerkrankung, im Verwandtenkreis Demenz, eine Depression und sogar eine Krebserkrankung. Das Interesse war fortan gewaltig und breitete sich schnell im gesamten Verwandten- und Freundeskreis aus. Sollten gängige Nahrungsergänzungsmittel (zumeist Vitamine und Mineralstoffe) und Substanzen, die früher in fast jeder Hausapotheke zu finden waren, wirklich für diese Erfolge verantwortlich sein (bemerkenswert darunter die Stoffe, die schon "zu Omas Zeiten" im Einsatz waren, im Laufe der letzten Jahre aber aus nicht nur für uns wenig nachvollziehbaren Gründen verboten bzw. für Verbraucher nur noch schwer zu beschaffen sind)? Nach Auffassung der Schulmedizin und der geltenden Gesetzgebung ist dies nur teilweise und auch nur bei erheblichen Mangelzuständen (ernährungsbedingt) möglich, wobei eine Heilung bei o.g. Krankheiten zumeist gänzlich verneint und auf "unerklärliche Spontanheilung" oder vorherige Falschdiagnosen zurückgeführt wird. Zugegeben, die hier genannten Personen pflegen wohl allesamt keinen optimalen Lebensstil (wir selbst zählen uns zur "Generation Fastfood"). Dennoch lassen diese Erfolge aufhorchen und uns verstärkt den Blick auf die Natur und ihre Möglichkeiten richten.

Angesichts vieler ähnlicher Erfahrungsberichte (Internet) scheint die kategorische Ablehnung von überwiegend in Eigenverantwortung durchgeführten, naturheilkundlichen Behandlungsmethoden nach unserer Meinung der falsche Weg. Der Gesetzgeber verbietet Heilversprechen jeder Art, die nicht aus berufenem Munde (approbierte Mediziner) stammen und auf wissenschaftlich anerkannten Methoden basieren, die zumeist in umfangreichen klinischen Studien erprobt wurden. Derlei Studien müssen natürlich irgendwie finanziert werden, der Naturheilkunde bzw. Alternativmedizin fehlt hier regelmäßig die entsprechende Lobby.

Gerne wird an dieser Stelle auch eine Verschwörungstheorie ins Spiel gebracht, wonach die Pharmaindustrie alle wirksamen Naturheilmittel als Gefahr sieht, aktiv bekämpft und Studien verhindert oder sabotiert, da sie den Absatz ihrer teuren Medikamente gefährdet sieht. Naheliegender erscheint uns, dass man einfach kein Geld in erforderliche Studien für solche Stoffe investieren möchte, die sich später nicht patentrechtlich schützen lassen (womit dann de facto kein Geld zu verdienen wäre). Wer von Politik und Wirtschaft erwartet, dass das Gemeinwohl an erster Stelle steht, soll sich in der Welt umschauen. Es ist wenig Platz für Idealisten, woran sich ohne ein grundlegendes Umdenken auch nichts ändern wird.

Um auf das Verbot von Heilversprechen zurückzukommen: Wir befürworten strenge Regeln die verhindern, dass Scharlatane Profit aus dem Leiden kranker Menschen schlagen. Wünschenswert wären aber weniger Einschränkungen und Bevormundungen für die Menschen, die in Eigenverantwortung auf alternative Heilmethoden setzen möchten. Dem Interessierten bleibt leider oft nur die eigene, aufwändige Recherche. Ein aufgeschlossener Hausarzt, der ihn auf seinem Weg begleitet, scheint derzeit (noch) die Ausnahme zu sein. Wir können an dieser Stelle nur davor warnen, auf vollmundige Versprechen (das Internet ist voll davon) hereinzufallen. Hinterfragen Sie jedes Heilversprechen, prüfen Sie die jeweiligen Quellen und achten Sie auf wissenschaftliche Studien. Dennoch ist auch das keine Garantie dafür, dass Sie am Ende das Richtige tun. Je exotischer ein Wirkstoff und je spektakulärer ein Heilversprechen, um so eher ist Vorsicht und gründliche Recherche geboten.

Als "Selbstheiler" sind wir oftmals auf Probleme beim Einkauf unserer "Vitalstoffe" gestoßen. Unseriöse Händler, schlechte Rohstoffe, falsch deklarierte Inhaltsstoffe, überzogene Werbeversprechen und plakative Werbung sogenannter Influencer oder Blogger, die Produkte teilweise wohl nur mit Blick auf die eigenen monetären Absichten und ohne Backgroundrecherche empfohlen haben. Dazu kommen die vielen Webseiten, die Falschinformationen voneinander abzuschreiben scheinen und so weiterverbreiten. Das Problem dabei ist, das viele Hilfesuchende diese Fehler auf Anhieb nicht erkennen können, insbesondere wenn es sich um Einsteiger handelt, die mit den meisten alternativen Heilmethoden bis dahin noch nicht in Berührung gekommen sind. Innerhalb eines kurzen Zeitraums haben wir auf diese Weise selbst viele negative Erfahrungen gesammelt. Schnell ist dann die Idee entstanden, diese Erfahrungen zu nutzen und in eine eigene Produktlinie einfließen zu lassen, die folgende Aspekte berücksichtigt:

  • beste Rohstoffqualität und Produktion nach höchsten Standards (wir liefern z.B. neue Produktideen, erfahrene Lebensmitteltechniker prüfen diese auf Machbarkeit, die Produktion erfolgt nach HACCP- und GMP-Richtlinie)
  • wir setzen auf "Made in Germany" (da nicht jeder pflanzliche Rohstoff in Deutschland beheimatet ist, lässt sich das leider nicht immer realisieren, wir können aber in diesen Fällen die Abfüllung sowie Laborkontrolle in Deutschland sicherstellen)
  • fortlaufende Kontrolle in deutschen Laboren (es ist nicht lange her, da haben wir beim Einkauf von Produkten für unseren privaten Bedarf auf Zertifikate geachtet und oft nicht realisiert, dass diese mehrere Jahre alt waren und das Mindesthaltbarkeitsdatum des Produkts lange überschritten sein müsste. Wie kann das sein? Die Erklärung ist einfach: viele Anbieter lassen nicht jede Rohstofftranche vor Verarbeitung prüfen, um so Kosten zu sparen. Wir handeln hier grundsätzlich anders!
  • optimale Produktqualität bei knapp kalkulierten Preisen (mit Blick auf zufriedene Kunden und langfristige Kundenbeziehungen)
  • keine Werbung mit Heilversprechen (die im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln übrigens fast durchweg verboten sind - bis auf die von der EU erlaubten "Health-Claims")
  • klare, praxisorientierte Einnahmeempfehlungen (Nicht selten finden sich Einnahmeempfehlungen, die jedes fachliche Backgroundwissen des Anbieters vermissen lassen. Wenn die Einnahme eines Mittels fast wirkungslos "verpufft", weil Inhaltsstoffe nicht miteinander oder dem Mageninhalt verträglich sind - so wie beim Zusammentreffen von OPC Traubenkernextrakt und Eiweißen)
  • wir denken an die Umwelt (möglichst wenig Plastikmüll, klimaneutraler Versand sowie eine vom Kunden wählbare, umweltschonende Versandabwicklung). Je nach Kundenakzeptanz möchten wir die üblichen Kunststoffdosen in naher Zukunft durch Glasbehälter oder Papierbeutel ersetzen. Im Bereich der Pulverabfüllungen ist uns dies mit aluminiumfreien Standbodenbeuteln aus Kraftpapier (lebensmittelecht) bereits gelungen. Der Verzicht auf Aluminium (üblicherweise sind die meisten Beutel noch immer damit beschichtet) hat neben Umweltschutzaspekten auch eine Auswirkung auf die Gesundheit. Zwar gelten Aluminium enthaltende Verpackungen als unbedenklich, allerdings auch nur dann, wenn sie zusätzlich mit Kunststoff beschichtet sind (hier beißt sich die Katze bzgl. der Vermeidung von Kunststoffmüll in den Schwanz).

 

Wir kümmern uns gerne um die Belange unserer Kunden, vor und nach dem Kauf. So beantworten wir Anfragen per E-Mail zumeist am selben Tag und bringen die meisten Bestellungen (sofern bis 12:00 eingehend) noch am gleichen Tag auf den Weg. Als kleines Team müssen wir nur bei der telefonischen Beratung leichte Abstriche machen und bitten bei Wartezeiten um Ihr Verständnis (im Interesse niedriger Preise haben wir diesen Punkt im Support klein gehalten). Unsere FAQ (häufig gestellte Fragen) und Userkommentare zu einzelnen Produkten, helfen in vielen Fällen sicherlich bereits weiter.

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie bald als Kunden begrüßen dürfen.

Ihr Nemshop-Team 

Zuletzt angesehen